Benutzername     Passwort  
     kostenlos registrieren
Kontakt | Werbung | Nutzungsbedingungen | Sitemap | Datenschutz | Impressum  

Startseite » Infopark » Vorbereitung » Rechtsformen » Rechtsform Guide » Einleitung » Beschränkungen »

Rechtsform-Guide: Beschränkungen

 

 

 

 

 

Zunächst sollen jedoch einige thematische Beschränkungen erläutert werden, die bei der Bearbeitung dieser Arbeit vorgenommen wurden, um den Themenbereich inhaltlich abzugrenzen und eine detaillierte und umfassende Bearbeitung der angestrebten Sachgebiete zu gewährleisten.

 

Eine Einschränkung betrifft den sowohl politisch als auch geographisch gebrauchten Begriff „Europa“ bzw. „europäisch“. Diese Arbeit beschränkt sich in den nachfolgenden Ausführungen über „europäische Rechtsformen“ auf die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU). Nur hier kann von einer einheitlichen Gesetzeslage durch das Europäische Parlament (EP) und entsprechender Rechtssprechung durch den Europäischen Gerichtshof (EuGH) ausgegangen werden kann. Die Europäische Union wird dabei als das sog. „Europa der 15“ betrachtet, also vor der sog. „EU-Osterweiterung“ zum 1. Mai 2004, da durch die zeitliche Nähe zu dieser Erweiterung noch nicht auf eine ausreichende Anzahl von Entscheidungen der europäischen Rechtsprechung zurückgegriffen werden kann. Zudem besitzt nur eine geringe Anzahl der von den neuen Mitgliedsländern aktuell verfügbaren Informationen auch nach dem erfolgten Beitritt zur EU noch Gültigkeit. Selbstverständlich sollten jedoch auch die neuen Mitgliedsländer zukünftig im Auge behalten und auf mögliche Alternativen für Rechtsformen mit beschränkter Haftung überprüft werden.

Innerhalb der Rechtsformen mit beschränkter Haftung betrachtet diese Arbeit zudem lediglich Rechtsformen mit „privat beschränkter Haftung“, da andere Rechtsformen (wie z. B. die AG) u. a. aufgrund des hohen Gründungsaufwandes, der mangelnden Gestaltungsfreiheit bei den Gesellschaftsverträgen (sog. „Satzungsstrenge“) und des hohen Verwaltungsaufwandes für einen Existenzgründer i. d. R. nicht in Betracht kommen.

Der letzte Bestandteil des Themas dieser Arbeit beschränkt die Ausführungen über solche Rechtsformen zudem auf deren Nutzbarkeit für die Existenzgründung in Deutschland. Dies bedeutet, dass zwar eine Gesellschaft mit privat beschränkter Haftung im europäischen Ausland gegründet wird, diese jedoch als selbständige Zweigniederlassung für eine Existenzgründung in Deutschland genutzt werden soll, d. h. der Verwaltungssitz (bzw. der betriebliche Tätigkeitsschwerpunkt und die Geschäftsleitung) der Gesellschaft in Deutschland sein soll. Diese Arbeit beschäftigt sich aus diesem Grund auch nicht mit steuerlichen Vorteilen europäischer Rechtsformen mit beschränkter Haftung, sondern lediglich mit den Chancen und Risiken dieser Rechtsformen zur Umgehung deutscher Gründungsvorschriften und sonstiger Nachteile deutscher Rechtsformen mit beschränkter Haftung.

 

In Bezug auf die Existenzgründung wird zudem davon ausgegangen, dass es sich dabei um die Gründung einer sog. „Ein-Mann-Gesellschaft“ handelt, wo der Allein-Gesellschafter auch gleichzeitig Geschäftsführer ist bzw. andere Gesellschafter eine rechtlich inaktive Rolle einnehmen (z. B. Ehefrau, die i. d. R. keinen Rechtsstreit gegen den Ehemann sucht). Ein mögliches Innenverhältnis (d. h. rechtliches Verhältnis zwischen den Gesellschaftern und dem Geschäftsführer) soll für diese Arbeit daher unerblich sein. Wird im Weiteren also von „den Gesellschaftern“ gesprochen, so sind diese als Einheit zu betrachten.

Die vorliegende Arbeit beschränkt sich demnach auf die Darstellung von Chancen und Risiken der Existenzgründung von in Deutschland tätigen und steuerpflichtigen Zweigniederlassungen in der ausländischen Rechtsform einer Ein-Personen -Gesellschaft mit privat beschränkter Haftung von einem der 15 Mitgliedsländern der Europäischen Union (vor der sog. „EU-Osterweiterung“).

 


 

Rechtsform-Guide

Einleitung

Chancen und Risiken deutscher Rechtsformen mit beschränkter Haftung

 

Europäische Rechtsformen mit beschränkter Haftung

Chancen und Risiken europäischer Rechtsformen mit beschränkter Haftung für Existenzgründer in Deutschland

Fazit und Ausblick


 

Web-Infos

Idee / Konzeption
 » Basiswissen
 »
BusinessPlan
 »
Franchising
 »
Network Marketing
Vorbereitung
 » Rechtsformen
Unternehmensführung
 » Betriebsführung

 Zur Zeit sind 0 Gäste und 0 Mitglieder online. Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1899 - 2022 by Gruenderstadt