Benutzername     Passwort  
     kostenlos registrieren
Kontakt | Werbung | Nutzungsbedingungen | Sitemap | Datenschutz | Impressum  

Startseite » Infopark » Vorbereitung » Förderprogramme » Beratungsförderung »

Unternehmensberatung für kleine und mittlere Unternehmen

 

 

 

 

 

Die Unternehmensberatung für kleine und mittlere Unternehmen soll die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit gewerblicher Unternehmen stärken.
Die Förderung beinhaltet Zuschüsse für folgende Beratungsarten:

 

  • Existenzgründungsberatungen
    um Entscheidungshilfen für die Vorbereitung und Durchführung der geplanten Unternehmensgründung zu geben.
     
  • Allgemeine Beratungen
    über alle wirtschaftlichen, technischen, finanziellen und organisatorischen Probleme der Unternehmensführung und der Anpassung an neue Wettbewerbsbedingungen.
     
  • Energieeinsparberatungen
    über wirtschaftliche, technische und organisatorische Probleme im Zusammenhang mit einer sparsamen und umweltverträglichen rationellen Energieverwendung, einschließlich der Nutzung erneuerbarer Energien.
     
  • Umweltschutzberatungen
    um Probleme, die sich aus der Durchführung von Umweltschutzmaßnahmen (z.B. Umwelt-Audit) ergeben, zu bewältigen.

Existenzgründer, die sich entweder durch die Neugründung eines Unternehmens, die Übernahme eines bestehenden Unternehmens oder eine tätige Beteiligung an einem Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder wirtschaftsnahen freiberuflichen Praxis selbständig machen möchten, können Zuschüsse für Existenzgründungsberatungen beantragen.

Zuschüsse für allgemeine Beratungen, Umweltschutzberatungen und Energieeinsparberatungen können Unternehmen aus dem Bereich der gewerblichen Wirtschaft und der wirtschaftsnahen Freien Berufe beantragen (unter Berücksichtigung bestimmter Umsatzgrenzen).

Gefördert werden nur Beratungen, die von selbständigen Beratern oder Beratungsunternehmen durchgeführt werden, deren Umsatz zu über 50 % mit entgeltlichen  Unternehmensberatungen erzielt wird.

 

Höhe der Zuschüsse:

  • Zuschüsse für Existenzgründungsberatungen: 50 % der Beratungskosten, höchstens aber 1.500 €
     
  • Zuschüsse für Existenzaufbauberatungen:
    50 % der Beratungskosten, höchstens aber 1.500 €, allerdings nur bis zu 2 Jahre nach der Gründung
     
  • Zuschüsse für allgemeine Beratungen, Umweltschutz- und Energieeinsparberatungen:
    40 % der Beratungskosten, höchstens aber 1.500 €

Innerhalb der Geltungsdauer der Förderrichtlinien werden auch Zuschüsse für mehrere Beratungen gewährt, wenn diese zeitlich und thematisch voneinander getrennt und in sich abgeschlossen sind:

  • Für Gründungsberatungen bis max. 1.250 EURO.
     
  • Für allgemeine Beratungen, Umweltschutz- und Energieeinsparberatungen jeweils bis max. 3.200 EURO

Der Antrag auf einen Beratungskostenzuschuß wird nach Abschluß der Beratung und nach Bezahlung der Beratungskosten spätestens bis zum 31. Mai des auf die Beratung folgenden Jahres bei einer Leitstelle abgegeben.

Die Antragsformulare können bei der Bertelsmann Verlag KG,
Postfach 10 06 33, 30506 Bielefeld,
Tel.: 05 21 / 9 11 01-0, Fax: 05 21 / 9 11 01-79 bestellt werden.
 

Weitere Auskünfte erteilt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

 

Gründer Guide
Gründer Guide - Schritt für Schritt zum eigenen Unternehmen
Details zum Thema

 

Web-Infos

Idee / Konzeption
 » Basiswissen
 »
BusinessPlan
 »
Franchising
 »
Network Marketing
Vorbereitung
 » Rechtsformen
Unternehmensführung
 » Betriebsführung

Service
 Zur Zeit sind 0 Gäste und 0 Mitglieder online. Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1899 - 2021 by Gruenderstadt