Benutzername     Passwort  
     kostenlos registrieren
Kontakt | Werbung | Nutzungsbedingungen | Sitemap | Datenschutz | Impressum  

Startseite » Infopark » Vorbereitung » Liquidität » Liquidität steigern »

Liquidität steigern

 

 

 

 

 

Maßnahmen zur Steigerung der betrieblichen Liquidität

Liquidität bedeutet, jederzeit zahlungsfähig zu sein und ist daher eine wesentliche Grundlage jeder Unternehmenstätigkeit. Anders gesagt: Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung bedrohen den Fortbestand des Unternehmens und führen i. d. R. zur Insolvenz. Eine konsequente Planung und Kontrolle aller Einnahmen und Ausgaben ist daher absolut notwendig, um für eine dauerhafte Liquidität zu sorgen. Aufbauend auf einer kurz- und mittelfristigen Finanzplanung, sollten Sie Ihre Kapitalstruktur so ausrichten, dass finanzielle Schieflagen vermieden werden. Die Finanzwirtschaft spricht in diesem Zusammenhang vom finanziellen Gleichgewicht des Unternehmens.

 

Das finanzielle Gleichgewicht eines Unternehmens wird durch die sorgfältige Abstimmung von vier Faktoren hergestellt:

  • Höhe des Kapitalbedarfs
  • Quelle der Kapitalbeschaffung
  • erforderliche Kapitalnutzungsdauer
  • Tilgungsvereinbarung (Kapitalüberlassungsdauer)

Langfristige Kapitalbindungen (Anlagevermögen) sollten über langfristige Finanzierungen (Eigen- und langfristiges Fremdkapital) finanziert werden. Auch der so genannte Bodensatz an Umlaufvermögen (Vorräte und ausstehende Forderungen) sollte langfristig finanziert sein.
Als Faustformel gilt: Mindestens ein Monatsumsatz ist immer in Forderungen gebunden. Achtung:
Mit steigendem Umsatz nimmt auch der Kapitalbedarf für dessen Vorfinanzierung zu.

Maßnahmenplan bei Liquiditätsunterdeckung

Auch wenn sich Finanzkrisen letztlich nur über Maßnahmen im Produktions- und Absatzbereich bewältigen lassen, können die folgenden kurz- und mittelfristigen Maßnahmen in puncto Einnahmen und Ausgaben unter Umständen durch überwiegend unternehmensinterne Maßnahmen eine kurzfristige Unterdeckung heilen:

Einnahmen erhöhen

Einnahmen schneller realisieren

vermehrt Produkte mit hohen Deckungsbeiträgen absetzen

Bankeinzug bei Dauerkunden vereinbaren

nicht benötigte Anlagen verkaufen

Wertstellung bei Banken verbessern

Kapazitäten besser auslasten

Anzahlungen von Kunden fordern

Reklamationen von Kunden durch verbesserte Leistung/Qualität vermeiden

Zahlungsziele verkürzen

Sonderaktionen für Barzahler durchführen

Mahnwesen intensivieren, um Verweildauer der Forderungen zu reduzieren

durch Nachkalkulation richtige Preisstellung überprüfen und anpassen

Ausgangsrechnung schnellstmöglich und korrekt erstellen und versenden

Gewährung von Rabatten eingrenzen

Schecks unmittelbar nach Erhalt bei der Bank einreichen

Sale-lease-back-Verfahren anwenden (Verkauf von Anlagegegenständen und anschließendes
Leasing dieser Gegenstände)

Lieferzeiten verkürzen

 

schnell zahlende Kunden bevorzugt bedienen

 

Einschaltung des Außendienstes bei der
Realisierung der Forderungen

 

Factoring und Inkasso zur raschen Realisierung der Forderungen nutzen

 

 

Ausgaben reduzieren

Ausgaben zeitlich verzögern

Lagerbestände bei Vorräten reduzieren

Leasing statt Kauf von Anlagegegenständen

Ausschuss reduzieren

Ratenzahlung bei Einkäufen vereinbaren

Eigenfertigung und Fremdbezug prüfen

Vereinbarung längerer Zahlungsziele mit Lieferanten

freiwillige Leistungen reduzieren (Sonderzahlungen, nicht entgeltliche Leistungen im Servicebereich)

Sonderabschreibungen zur Verlagerung von Steuerzahlungen in Anspruch nehmen

Vermeidung von Überziehungszinsen durch Vereinbarung höherer Kreditlinien

Bildung von steuerrechtlichen Rückstellungen nutzen

Kapitalbindung im Umlaufvermögen reduzieren

Vorauszahlungen reduzieren

Kostenarten auf mögliche Reduzierung untersuchen

Tilgung nach Rücksprache mit Kreditgebern aussetzen

Betriebsabläufe analysieren und optimieren

Investitionen verschieben

Transportkosten durch Veränderung der Lieferbedingungen vermeiden

Privatentnahmen reduzieren

Sortimente straffen und auf ertragreiche Kerngeschäfte konzentrieren

Stundung von Steuerzahlungen beantragen

Konditionen bei Kreditverträgen überprüfen

 

Einkaufspreise reduzieren durch Nutzung von Rabatten und Skonti

 

 

 

Gründer Guide
Gründer Guide - Schritt für Schritt zum eigenen Unternehmen
Details zum Thema

 

Web-Infos

Idee / Konzeption
 » Basiswissen
 »
BusinessPlan
 »
Franchising
 »
Network Marketing
Vorbereitung
 » Rechtsformen
Unternehmensführung
 » Betriebsführung

Service
 Zur Zeit sind 0 Gäste und 0 Mitglieder online. Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1899 - 2021 by Gruenderstadt